Esche Massivholz Schlossdielen RUSTIKAL, SELECT, PREMIUM

Breite: 180 mm
Stärke: 21 mm
Längen: 600 – 2200 mm in fallenden Längen
Sortierung: RUSTIKAL
Oberfläche: Gespachtelt, geschliffen, leicht strukturiert
Profil:  4 – seitig gefast, allseitig Nut & Feder
Verlegung: Vollflächige Verklebung
Lieferzeit: 1 – 4 Woche
Preis: inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versand

 

 

Breite mm Stärke mm Längen mm Preis €/m2 Menge m2 Hinzufügen Wunschliste

Schlossdiele Massivholz Esche RUSTIKAL

180 21 600-2200
€ 30.84

Schlossdiele Massivholz Esche SELECT

180 21 600-2200
€ 36.97

Schlossdiele Massivholz Esche PREMIUM

180 21 600-2200
€ 40.42

Schlossdielen Oberflächenbehandlung

Fertigstellung
Preis €/m2
Menge m2
Farbtöne Hinzufügen Wunschliste
Farblos geölte Oberfläche
€ 3.80
Farbe geölte Oberfläche
€ 4.50
Hartwachs-Öl Oberfläche
€ 7.80

. . .

Fussböden aus Holz verleihen jeder Wohnung natürlichen Charme. Nicht umsonst verzeichnet Schlossdielen seit Jahren grosse Zuwachsraten. Bodenbeläge aus Holz überzeugen bezüglich Ästhetik und Qualität in jeder Beziehung. 

Boden aus Esche Schlossdielen hat schöne Optik und gute Funktionalität
Boden aus Esche Schlossdielen hat schöne Optik und gute Funktionalität

EschenHolz Schlossdielen ist hart im Nehmen

Massivholz Schlossdielen ist robust und langlebig. Eine Lebenserwartung von 40 Jahren ist realistisch. Während dieser langen Zeit kann der Schlossdielen Boden je nach Nutzstärke mehrmals überschliffen und praktisch in den Neuzustand renoviert werden. Einzelne beschädigte Elemente lassen sich meist problemlos ersetzen. Harte Laubhölzer eignen sich am besten für Parkett. Eiche und Esche sind die beliebtesten Holzarten. Weitere für Parkett verwendete einheimische Holzarten sind Birke, Kirsch- und Nussbaum. Lärche, Kiefer und Fichte werden als weiche Nadelholzarten selten verwendet. Exotenhölzer haben in der Deutschland einen sehr geringen Marktanteil.

Massivholz Esche Schlossdielen Boden als Augenweide

Mit Esche Holz lässt sich am Boden ganz toll gestalten. Neben unzähligen Formen können auch die verschiedensten Farben mit einbezogen werden. Dabei ist zu unterscheiden, ob der natürliche Baustoff Holz in seiner eigenen Grundfarbe verarbeitet wird oder ob eine künstliche Behandlung zu einer bestimmten Farbe führen soll. Bereits eine spezielle Oberflächenbehandlung kann die Holzfarbe beträchtlich verändern. Aber auch das Tageslicht, die UV-Strahlung und die natürliche Alterung führen allmählich zu einer Änderung der Holzfarbe.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.